STADTRADELN-Star Blog: Wetzlar


Jetzt ist es vorbei

Geschrieben am 01.07.2019 von Wolfgang Loewe
Team: Turnverein Wetzlar 1847 e.V.
Kommune: Wetzlar

3 Wochen lang habe ich alles vom Einkauf, Besuche, Arbeit und Natur mit dem Fahrrad erledigt. Dabei zeigte sich, daß bis 10 km Entfernung das Fahrrad hervorragend geeignet ist. Allein daß man keinen Parkplatz suchen muß und man direkt vor dem Geschäft sein Fahhrrad abstellen kann, gleicht das langsamere fahren aus. Das einzige was aufhält ist das Sichern gegen Diebstahl. Ich werde weiterhin (wie bisher) viel Fahrrad fahren und auch weiterhin die Einkäufe damit erledigen.

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Tour nach Limburg

Bild Geschrieben am 29.06.2019 von Wolfgang Loewe
Team: Turnverein Wetzlar 1847 e.V.
Kommune: Wetzlar

Bei meiner heutigen Tour nach Limburg diese wunder volle Ecke an der Lahn gefunden

BildBild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Der letzte Einkauf....

Bild Geschrieben am 29.06.2019 von Wolfgang Loewe
Team: Turnverein Wetzlar 1847 e.V.
Kommune: Wetzlar

Dies ist mein letzter Einkauf mit dem Fahrrad, während meiner Zeit als Stadtradelstar.
Auch in Zukunft werde ich nach Möglichkeit das Fahrrad zum Einkauf nutzen.

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Und wieder einmal......

Bild Geschrieben am 29.06.2019 von Wolfgang Loewe
Team: Turnverein Wetzlar 1847 e.V.
Kommune: Wetzlar

Am Mittwoch 26.06.2019 07.30 Uhr mußte das Fahrrad auf den Reparaturständer.
Diesmal waren allerdings nur die Bremsbeläge am Hinterrad abgeschliffen. Bei mir generell immer nach ca 2500 km. Siehe Foto.
Insgesamt hatte ich während des Stadtradelns recht viele Pannen. Am Mittwoch 12.06.2019 riß abends um 20.00 Uhr die Kette. Trotz passendem Werkzeug brauchte ich ca 1 Stunde für die Reparatur. Abholen lassen wollte ich mich nicht. Am Sonntag 16.06.2019 ca 3km vor Hungen (ADFC-Tour) war mein Hinterrad platt. Der Ersatzschlauch passte nicht. (Packfehler im Original.Karton). Außerdem hielt der Reifen nicht mehr auf der Felge. Also schob ich das Fahrrad zum Bahnhof und vom Wetzlarer Bahnhof nach Hause. ( Insgesamt 12 km). Noch 2 mal ging am Hinterrad der Schlauch defekt. Ursache war ein sich verschiebendes Felgenband. Als weiteres verabschiedete sich mein Fahrradständer. Durch die höhere Belastung durch meine Einkäufe versagte er den Dienst. Resume: Wenn man viel fährt sollte man gut zu Fuß sein und technisch geschickt.

BildBild

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Lahnradweg

Bild Geschrieben am 24.06.2019 von Wolfgang Loewe
Team: Turnverein Wetzlar 1847 e.V.
Kommune: Wetzlar

Am Freitag den 21.06.2019 machte ich mich auf meine Lieblingstour an der Lahn entlang nach Limburg. Die Wettervorhersage war optimal. Der Radweg war stark frequentiert von großen und kleinen Gruppen in beiden Richtungen. Daher kam ich nur langsam und vorsichtig voran. Der schönste Streckenteil ist bei Odersbach. ( siehe Foto) Der Wasserfall ist nur mit dem Rad oder zu Fuß erreichbar.
Auf dem Rückweg gehe ich gerne in Dehrn ein Eis essen. Es zählt zu dem Besten, was ich kenne. Der weitere Rückweg ging von Weilburg nach Weilmünster, ein weiterer Höhepunkt (der Weiltalradweg). Von da über Mottau, Braunfels nach Hause. Die beiden Radwege kann ich jedem nur empfehlen.
Gesamte Strecke 152km.

Teilen: Facebook | Twitter | Google+

Die erste Woche als Stadtradelstar

Bild Geschrieben am 16.06.2019 von Wolfgang Loewe
Team: Turnverein Wetzlar 1847 e.V.
Kommune: Wetzlar

Das Stadtradeln begann in Wetzlar am 10.06.2019 mit 3 geführten Touren vom ADFC. Ich führte die Liegeradler über eine Strecke von 40km. Diese waren so schnell, daß ich mit meinem E-Bike nicht mithalten konnte. Am nächsten Tag begann für mich der Alltag, mit einem Unterschied, das Auto bleibt in der Garage. Die notwendigen Besorgungen konnte ich problemlos mit dem Fahrrad durchführen. Obwohl ich auf dem Land wohne, ist es kein Problem dafür Strecken bis ca 10km zurückzulegen. Schwierig wurde es am Freitag den 14.06.2019, als ich zu einem Termin bei der Wetzlarer Neuen Zeitung mußte, und bei der Zufahrt von Münchholzhausen nach Wetzlar der Radweg ohne Vorwarnung gesperrt war, Ist die neue Brücke Einsturz gefährdet, da die Bauarbeiter wild gestigulierten, als ich die Sperre ignorierte. (Siehe Bild). Es ist kein Einzelfall, daß Radwege so plötzlich gesperrt sind, ohne Umleitung oder Vorwarnung.

Teilen: Facebook | Twitter | Google+