Wappen/Logo

Essen in der Metropole Ruhr

STADTRADELN vom 25.05. - 14.06.2019

  • 550.023

    Gefahrene Kilometer

  • 78

    t CO2 Vermeidung

  • 176

    Teams

  • 1.896

    Aktive Radelnde

  • 12/91

    ParlamentarierInnen

Wappen/Logo

Essen in der Metropole Ruhr

STADTRADELN vom 25.05. - 14.06.2019

  • 550.023

    Gefahrene Kilometer

  • 78

    t CO2 Vermeidung

  • 176

    Teams

  • 1.896

    Aktive Radelnde

  • 12/91

    ParlamentarierInnen

Folgende Städte/Gemeinden gehören dazu:

Informationen

Start noch offen
2. Woche
3. Woche
Startet in 0 Tagen

Die Stadt Essen in der Metropole Ruhr nahm vom 25. mayo bis 14. junio 2019 am STADTRADELN teil.

Kontaktinformationen

Ute Zeise

Tel.: +49201 8859201
essen at stadtradeln.de

Stadt Essen

Umweltamt
Rathaus Porscheplatz
45121 Essen

 

ab/seit 03.05.2019

Stefan Wolter

TRC Transportation Research and Consulting GmbH

Tel.: 0201 50902438
wolter at trc-transportation.com

Termine

Liebe STADTRADLER,
beim STADTRADELN geht es darum, die im Alltag gefahrenen Kilometer zu dokumentieren und für eine Teamwertung zur Verfügung zu stellen.

Dabei macht sich nicht (oder nur in Einzelfällen) das Team gemeinsam auf den Weg - Sie können also wie gewohnt Ihr Fahrrad benutzen und sämtliche Radwege innerhalb des Aktionszeitraums in Ihren "Radelkalender" eintragen, egal wo erradelt!

Die nachfolgenden Radtouren und Veranstaltungen sind Vorschläge für diejenigen, die gerne in der Gruppe fahren oder gemeinsam neue Wege entdecken möchten.

Auch nach dem STADTRADELN finden interessante Radtouren und Veranstaltungen statt, die Sie im Essener Fahrradkalender (https://media.essen.de/media/wwwessende/aemter/61/dokumente_7/verkehrsthemen/Essener_Fahrradkalender_2019.pdf) erfahren.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 

Veranstaltungen im Aktionszeitraum (25.5. bis 14.6.2019):

 

- Freitag, 14.06.2019 Critical Mass 

Ohne Veranstalter durchgeführte Radfahrten kreuz und quer durch Essen. Der Verlauf der Strecke ist nicht vorgegeben, sondern kann von der vordersten Fahrerreihe frei gewählt werden. Wer über einen Streckenabschnitt die Route vorgeben möchte, setzt sich einfach an die Spitze. Start: Essen-City, Willy-Brandt-Platz, jeweils 19.00 Uhr Termine: Jeden 2. Freitag im Monat (nächster Termin: 14.06.2019)

Die Fahrt endet rechtzeitig zum NACHTRADELN am Willy-Brandt-Platz.

 

- Freitag, 14.06.2019 NACHTRADELN 2019 (ADFC Essen)

Am Freitag (14.6.) lädt der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) auch in diesem Jahr zum traditionellen NACHTRADELN ein. Das 8. Essener NACHTRADELN startet um 21 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz. Stadtdirektor Best und Simone Raskob, Geschäftsbereichs-vorstand Umwelt, Bauen und Sport, begrüßen die Radlerinnen und Radler auf dem Willy-Brandt-Platz und geben den Startschuss zur offiziellen Abschluss-Tour des STADTRADELN in Essen 2019.

Alle Fahrradbegeisterten erwartet eine interessante Fahrt durch das nächtliche Essen. Die etwa zweistündige Tour führt auf rund 25 Kilometern vom Essener Willy-Brandt-Platz durch die Straßen von Essen (Rüttenscheid/Süd-/Südostviertel/Kray) nach Gelsenkirchen. Am Zielort "Revierpark Nienhausen" erwartet alle NACHTRADLERINNEN und - RADLER warme und kalte Getränke sowie ein spätabendlicher Imbiss. Die Rückfahrt kann entweder individuell oder als geführte Tour angetreten werden (für Radler mit längerer Anfahrt: Der Hbf Gelsenkirchen ist in 3,5 km Entfernung gut mit Fahrrad zu erreichen). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Teilnahme am NACHTRADELN ist kostenlos. Voraussetzung für die Teilnahme ist eine funktionierende Lichtanlage.

Treffpunkt 21:00 Uhr Willy-Brandt-Platz (Hauptbahnhof Essen).

 

Nähere Informationen zu den Touren werden wir zu gegebener Zeit hier einstellen, ansonsten finden Sie diese auch im Essener Fahrradkalender (https://media.essen.de/media/wwwessende/aemter/61/dokumente_7/verkehrsthemen/Essener_Fahrradkalender_2019.pdf)

 

Hinweis: Auch unsere mitradelnden Nachbarstädte bieten eine Vielzahl von Radtouren an - schauen Sie bei Interesse doch einfach mal bei diesen vorbei (z.B. www.stadtradeln.de/oberhausenwww.stadtradeln.de/bottropwww.stadtradeln.de/gelsenkirchenhttps://www.stadtradeln.de/gladbeck)

Downloads

Platz Team Geradelte Kilometer km pro Kopf Aktive Radelnde kg CO2
1. HMUKLV
66.639 km
134 Aktive Radelnde
2. Förderverein Eissport für Wiesbaden e.V.
40.325 km
134
3. HMUKLV
36.639 km
134
4. HMUKLV
26.639 km
134
5. HMUKLV
16.639 km
134
Platz Team Teilnehmende Fußwege Wege pro Kopf
1. HMUKLV 134 Aktive Radelnde
2. Förderverein Eissport für Wiesbaden e.V. 134
3. HMUKLV 134

Auswertung




STADTRADELN-Stars

Photo

Liebe Stadtradler,

darf ich mich zunächst vorstellen? Mein Name ist Holger Zepper, bin 43 Jahre alt und Familienvater von 3 Kindern. Wir wohnen an der Ruhr, nicht weit von der aus den Medien bekannten Pontonbrücke in Bochum-Linden. Beruflich übe ich den Job als Planungstechniker bei der Stadt Herne aus. Berührungspunkte mit dem Fahrrad habe ich aktuell dort, weil wir als Fachbereich Umwelt und Stadtplanung für die Kommune zwei Lastenräder anschaffen und zunächst einmal die Mitarbeiter davon überzeugen möchten, gerne doch einmal anstatt den Autoschlüssel umzudrehen, den Fuß auf die Pedale des Lastenrades zu drücken. Dieses Projekt darf ich aktuell begleiten.

Aber qualifiziert mich das zum STADTRADELN-Star für die Stadt Essen? Bei weitem nicht! Und ich kann auch den Leser verstehen, der auf seine Beine runterguckt und sagt, wir strampeln doch viel mehr Kilometer und engagieren uns viel mehr. So kommt es aber nun, dass ich ab dem 25. Mai für einundzwanzig Tage der STADTRADELN-Star bin. Als ich meinen Kindern von diesem Titel und der Aktion erzählt habe, schlug mir großes Unverständnis entgegen: Einem Star soll es doch gut gehen – und du sollst nun 21 Tage lang kein Auto von innen sehen?

In der Tat wird das die riesen Herausforderung in der kommenden Zeit. Aber Herausforderungen aus sportlicher Sicht sollten mir als ehemaliger Amateurrennfahrer nicht schwer fallen. Tag für Tag saß ich damals bei jedem Wetter auf dem Rad und hatte stets den Puls im Auge und oft im roten Bereich.

Nun haben sich die Zeiten geändert. Nicht nur bei mir familiär, sondern gesamtklimatisch und verkehrstechnisch in unserer Region. Meinen Arbeitsweg lege ich schon seit Beginn meiner Ausbildung mit dem Fahrrad zurück. Abendliche Termine, die in meiner Ausübung als ehrenamtlich tätiger Diakon in der Neuapostolischen Kirche wahrnehme, versuche ich ebenfalls per Rad zu erledigen. Denn hier treibt mich als Christ die Aufgabe an, Gottes Schöpfung zu bewahren!

Zum Glück färbt das ein wenig auf meine Kinder ab. Ob zum Fußballtraining, oder zum Reitstall, die Kids nutzen das Rad. Auch der Weg zum Kindergarten wird der Jüngste nun wieder mit dem Rad bestreiten – läuft also? Nee, nicht immer so. Wege mit dem Rad zu fahren heißt mehr Zeit einzuplanen – Prioritäten zu setzen, heißt dem Wetter zu trotzen, heißt aber leider auch immer noch, sich manchmal einen blöden Spruch anhören zu müssen. Von der Überwindung des auch Ihnen bekannten Schweinhundes ganz zu schweigen.

Und das wird nun ab dem 25. Mai meine persönliche Herausforderung, die meine Familie wohl oder übel mittragen muss. Zum Beispiel, wenn ich das Lastenrad für den Wochenendeinkauf raushole und meiner Frau die Gepäcktaschen in die Hand drücken werde. Eigentlich nichts, was wir im Urlaub nicht auch schon gemacht haben, aber warum praktizieren wir es nicht hier zuhause? Ich/wir werden es angehen und natürlich darüber berichten.

Bleibt mir am Ende einem jeden Leser stets eine unfall- und stressfreie Fahrt auf dem Fahrrad zu wünschen! Möge es vom 25. Mai bis zum 15. Juni möglichst nachts regnen.

Sportliche Grüße,

Holger Zepper

RADar! in Essen in der Metropole Ruhr

Team-Captains

Melden
Photo

Tanja Vogelsang

Team: DB Schenker

DB Schenker radelt für den Klimaschutz.
Together we can save tons of CO2 - take charge!

Melden
Photo

Egon Schultz

Team: Revierradler

HERZLICH WILLKOMMEN BEIM TEAM REVIERRADLER STADTRADELN

Melden

Unterwegs für mehr und sichereren Alltagsradverkehr und einen Modalspit von 4x25% in Essen und der Metropole Ruhr.

Melden
Photo

Uwe Dahl

Team: Dreamteam

Hey ihr Radler, ich bin nicht der schnellste, aber der lustigste. :-)

Melden
Photo

Peter Sell

Team: ex-Humboldt

Wir fordern den zügigen Weiterbau des RS1 in Essen!

Unsere Touren könnt Ihr auf Strava unter Clubs "ex-Humboldt Essen Team" einsehen.

Melden

Zur "Bewahrung der Schöpfung" ist eine "echte" Verkehrswende erforderlich. Konfessionsübergreifend haben sich die christlichen Kirchen und Gemeinden in Essen zusammengefunden um ein Zeichen für eine Änderung der Priorisierung der Verkehrsflächen zu setzen. Bei einer Halbierung der Autofahrten auf 25% und einer Verfünfachung der Radfahrtanteils auf 25% müssen die Verkehrsflächen in Essen deutlich anders aufgeteilt werden. Es bedarf eines verbindlichen Ratsbeschluss zu den 25% damit alle Verwaltungsmitarbeiter ihr Handeln daran ausrichten. Die Entlastung der A40 in 2 Jahren durch den RS1 ist wichtiger als mehr Gewerbefläche im Eltingviertel in 10 Jahren. Eine sichere Nord-Süd-Radachse ist wichtiger als wenige Parkplätze vor Geschäften.

Melden

Wir bringen Kids in Bewegung!
Wir sind die Ruhrpottbiker! Und auch, wenn es unseren Verein, den MSV Essen-Steele 2011 e.V., erst seit acht Jahren gibt, haben wir schon viel erreicht.
Unser Ziel, den Kindern und Jugendlichen in Essen einen bisher nicht da gewesenen Bewegungsraum zu schaffen, auf dem sie eine der coolsten Sportarten naturverträglich ausüben können.

Melden
Photo

Martin Sonnenschein

Team: Montagsradler Byfang

Wie seit Jahren, unterstützen wir als Montagsradler Byfang auch diese Jahr die Aktion Stadtradeln gerne. Wir freuen uns auf einige gemeinsame Radkilometer an den Montagabenden und auch bei jeder individuellen Radtour innerhalb der drei Wochen.

Melden
Photo

Heike Brandherm

Team: SPD Essen and Friends

Wir treten gemeinsam in die Pedale für mehr Radförderung, Klimaschutz und Lebensqualität in unserer Stadt. Wir möchten auf den Alltagsradverkehr aufmerksam machen. Für die kurzen Wege müssen natürlich Radwege ausgewiesen und gebaut werden. Der Anschluss der weiterführenden Schule sollte für uns auch Priorität haben.
Auf geht´s!

Melden
Photo

Ulrich Pabst

Team: GRUENES Team

Hier sed Ihr beim Stadtradel-Team von Bündnis90/Die GRÜNEN in Essen. Freunde, Bekannte und politische Mitbewunderer sind herzlich willkommen, gerne auch nur mit Initialen, wenn Euch das sonst zu peinlich ist:-)
Neben dem Spass am Radfahren steht für die GRÜNEN Radler der politische Einsatz für eine Verkehrswende und eine Verbesserung des Klimas und der Fahrrad-Infrastruktur im Fokus.
Wir freuen uns über viele Fleissige Mitradler*innen!!!

Melden
Photo

Björn Ahaus

Team: Team Stadtwandel

In Holsterhausen arbeiten wir im Fachgeschäft für Stadtwandel am sozial-ökologischen Stadtwandel und bieten eine Keimzelle für nachhaltige Ideen, Nachbarschaftsprojekte und Integration. Hier radeln wir gemeinsam mit Team und Freunden und allen die sich mit uns für ein noch lebenswerteres Essen abstrampeln wollen. Kommt vorbei und fahrt mit! www.fachgeschaeft-fuer-stadtwandel.de

Melden

Das Team „DIE RADLOSEN BREDENEYER BÜROPARKER“ wurde von Radlern des Büroparks Bredeney im April 2018 gegründet. Wir möchten im Zeitraum 25. Mai bis 14. Juni 2019 ganz viele Kilometer mit dem Rad fahren und möglichst das Auto stehen lassen. Über weitere tretkräftige Teammitglieder würden wir uns sehr freuen!!!

Melden
Photo

Nadine Gottheil

Team: Hugo

Nachhaltigkeit ist eines der Leitthemen unserer Schule. Ein sorgsamer Umgang mit unserer Umwelt begleitet uns durch viele Aspekte im Schulalltag. Dazu gehört auch den Weg zur Arbeit , wenn möglich, umweltfreundlicher zu gestalten und das Auto auch mal stehen zu lassen.
Die Bedingungen für Freizeitradeln in Essen haben sich in den letzten Jahren durch den Trassenausbau deutlich verbessert. Wir wünschen uns, dass mehr Menschen das Rad nicht nur in der Freizeit nutzen, sondern auch ohne Nahtoderfahrungen morgens und abends durch die Essener Innenstadt zur Arbeit fahren können.
Wir unterstützen daher auch die Ziele der Initiative "Aufbruch Fahrrad" für einen Ausbau des Radverkehrs in NRW.
Die Kolleginnen und Kollegen des Hugo-Kükelhaus-Berufskolleg.

Melden

Fahrradfahren bündelt viele Vorteile: Klimaschutz, Gesundheit, günstig, sehr zuverlässige Zeitplanung. Also auf in den Sattel und fleißig Kilometer sammeln für die Grüne Hauptstadt!

Melden
Photo

Claudia & Ralf Jablonski

Team: Die Rüttenscheider

Einer für alle, alle für einen.
Gemeinsam sind wir stark!!

Melden
Photo

Frank Steinmann

Team: Flintstones

Guter Rad ist teuer

Melden
Photo

Andrea Baumgart

Team: Flussradler

Als öffentlich-rechtlicher Wasserwirtschaftsverband fühlt sich der Ruhrverband in besonderem Maße dem Ressourcen- und Umweltschutz verbunden. Weil umweltpolitische Ziele ganz oben auf der Agenda stehen, hat der Ruhrverband ein zertifiziertes Energiemanagement nach DIN EN ISO 50001 eingeführt und ist ÖKO- und Mobil-Profit zertifiziert. Nachhaltige und klimafreundliche Mobilitätsgestaltung wird gefördert. Deshalb freuen wir uns, mit unseren Beschäftigten, den „Flussradlern“ , an der Aktion „Stadtradeln“ teilzunehmen und hoffen auf viel Spaß und viele gestrampelte Kilometer zugunsten unserer Umwelt.

Melden
Photo

Florence Petithuguenin

Team: La Maison de Florence

Allez les amis!

Melden

DAHLEMmer - immer in Bewäjung !!!

Melden

Wir können nicht nur drucken, wir können auch Rad fahren! Nachhaltigkeit gegenüber unserer Umwelt, für ein besseres Klima und die Gesundheit unserer Mitarbeiter ist uns ein großes Anliegen.

Melden
Photo

Martin Waltering

Team: Traffic Tigers

Wir sorgen für die Sicherheit im Verkehr!

Melden
Photo

Esther Maluche

Team: Gustav

Gustav for Future!

Melden

Ein herzliches Gut Kick in die Runde!

Melden
Photo

Melanie Vent

Team: Veganer Radler

Habt viel Spaß Leute ! Peace and plants

Melden
Photo

Martin Schäfer

Team: Stiftung Wadentest

Die Förderung des Fahrradverkehrs muss auch außerhalb zeitlich begrenzter Aktionen stärker priorisiert werden!

#einautoweniger

Melden
Photo

Emma Webster

Team: Stevens

Wir sind immer unterwegs zwischen Arbeitsplätze, und fahren gern Räder weil es bequem, einfach und 'grün' ist!

Team beitreten

Lokale Partner und Unterstützer

Lichtburg Essen
ADFC Essen
DEKRA
Planet of Bikes
Sparkasse Essen
Simply out tours - Touren und Events im Ruhrgebiet
GOP Varieté-Theater Essen
metropolradruhr (nextbike)